Keyless Defender

Einbruchsicherung für Fahrzeuge mit Keyless System 

Technischer Bereich

Die technische Lösung ist eine Modifizierung des elektronischen Fahrzeugschlüssels für die mit dem KESSY (Keyless Entry Start and Exit System) System ausgestatteten Kraftfahrzeuge zwecks Verbesserung des Schutzes gegen unberechtigten Eingriff, Fahrzeugeinstieg und alleinigem Fahrzeugdiebstahl.

Der bisherige Stand der Technik

Kraftfahrzeuge, besonders luxuriöse Marken, setzen eine Anzahl von unterstützenden elektronischen Systemen ein, die dem Fahrzeugnutzer den Fahrzeugbetrieb vereinfachen. Einer von diesen  ist das KESSY (Keyless Entry Start and Exit System). KESSY ist eine anwenderfreundliche Fahrzeugbedienung. Das System erkennt per Funk  den autorisierten Fahrzeugnutzer, ermöglicht ihm das Aufsperren des Fahrzeuges ( der Türen ), das Starten des Fahrzeuges und Zusperren des Fahrzeuges ohne dass der Schlüssel per Funk getätigt wird und in das Zündschloss eingesteckt wird. KESSY bringt aber ein großes Sicherheitsrisiko mit. Dieses wurde von einigen Entwicklern entdeckt. Sie haben ein Gerät entwickelt, dass zu einem sehr einfachen Fahrzeugöffnung eventuell zum Fahrzeu

gdiebstahl dient. Dieses Gerät, zum Beispiel als Q-Key Keyless Scaner oder Keyless range genannt, kann über das Internet bestellt und gekauft werden.

Das Grundprinzip der KESSY Funktion besteht aus einem Paar  Kommunikationskanälen zwischen dem Fahrzeugschlüssel und dem Fahrzeug. Das Fahrzeug ist mit einigen Antennen ausgestattet, die Signalübertragung aus dem Fahrzeug zum Schlüssel vermitteln.

Die Antennen sind an der Wagenaußenseite, zum Beispiel in den Türgriffen, in den Außenspiegel und im Fahrzeuginnenraum integriert. Üblicherweise wird das Signal mit einer Frequenz von 125 kHz gesendet, um einer einfachen Realisierung der eingeschränkten Reichweite bis zu einigen Metern vom Fahrzeug und dem Empfänger im Schlüssel mit sehr niedrigem Energieverbrauch zu erreichen.

Die Übertragung aus dem Fahrzeug zum Schlüssel beginnt zum Beispiel mittels Impulses, üblicherweise durch eine Türgriffberührung oder durch den Startknopfdruck. Der Befehl zum Schlüssel erfolgt über die Antennen, die im Fahrzeuginnenraum und an der

Wagenaußenseite eingebaut sind. Aufgrund des Verifizierungsimpulses und dem Empfangen des Befehls aus den Außen und Innenraumantennen erke

nnt das System, ob sich der Schlüssel Außen oder Innen befindet. Die Antwort vom Schlüssel an das Fahrzeug wird mit einer Frequenz von 434 oder 868 MHz gesendet. Dieser Kanal wird gleichzeitig auch für die Bedienung der Zentralverriegelung benutzt, nachdem die zugehörige Taste auf dem Schlüssel gedrückt wurde. Die Reichweite beträgt einige Zehnmeter.

KESSY arbeitet autonom, ohne irgendeine Steuerung durch den Benutzer. Durch ein Berühren des Türgriffs sendet das Fahrzeug ein Befehl in den Schlüssel, der zum Beispiel in der Tasche des Benutzers ist. Der berechtigte Schlüssel empfängt den Befehl, antwortet dem Fahrzeug über den zweiten Kanal und das Fahrzeug sperrt die Tür auf. Ähnlich im Fahrzeuginnenraum, nach dem START Taste Drücken, sendet das Fahrzeug dem Schlüssel einen Befehl, der antwortet und der Motor wird gestartet.

Diebstahl von Luxus BMW in zwei Minuten